Nachrichten

Sonstige Nachrichten - Montag, den 9 September 2019

Wissenschaftler und Ärzte von Pécs wurden auch am Fest der Staatsgründung ausgezeichnet

Miklós Kásler, Minister für Human Resources hat am 20. August staatliche Auszeichnungen verliehen.

In seiner festlichen Rede hat er hervorgehoben, dass die Ausgezeichnete die Natur, den Lebensraum, den Menschen, die Gedanken und die Künste studiert hätten und neue Wege und Annäherungswege im Reich der Gedanken, der Wissenschaft oder der Künste gefunden hätten.

Der Minister hat im Namen der ungarischen Nation und der Regierung den 75 Ausgezeichneten für ihre beispielhafte Tätigkeit im Dienst des Landes, in der Entwicklung des Landes, beim Vorwärtstreiben der nationalen Interessen und bei der Multiplizierung der einheitlichen menschlichen Werte gedankt.

Er hat uns daran erinnert, dass laut Chroniken die ungarische mythische Stammlegende der Traum von Emese sei. Laut Legende hat die Fürstin einen göttlichen Traum in Form eines Turuls gesehen. Sie hat die Entstehung einer Quelle in ihrer Gebärmutter gespürt, die durch ihr Leib in einem fremden Land zu einem riesen Fluss geworden ist. Frucht der göttlichen Vision ist Álmos geworden, unter dessen Nachfolger tatsächlich heilige Könige stammten. Die Mission von Álmos war die Zusammenbringung verwandten Völker, sie in eine Allianz zu fassen und „die Früchte seiner Vorfahren“ im Kárpát-Becken zurückzugewinnen.

Als Auszeichnung seiner hervorragenden Tätigkeit durfte Dr. Sándor Fekete, Psychiater und Universitätsprofessor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Pécs, den Ritterkreuz des Ungarischen Verdienstordens übernehmen.

Als Auszeichnung für ihre Arbeit auf höchstem Niveau durften Dr. András Rudolf Karátson, Doktor der Humanmedizin und Emeritusprofessor der Medizinischen Fakultät der Universität Pécs, Dr. Dénes Márton Lõrinczy, Doktor der Ungarischen Wissenschaftlichen Akademie und Universitätsprofessor des Instituts für Biophysik der Medizinischen Fakultät der Universität, und Dr. Béla Melegh, Doktor der Ungarischen Wissenschaftlichen Akademie und Universitätsprofessor und Leiter des Instituts für Medizinischen Genetik des Klinischen Zentrums der Medizinischen Fakultät der Universität, den Offizierkreuz der bürgerlichen Schule des Ungarischen Verdienstordens übernehmen.

Wir gratulieren ihnen herzlichst zu dieser Auszeichnung!

Quelle:

MTI

Nachrichtenarchiv