Nachrichten

Offizielle Nachrichten der MF - Montag, den 27 Januar 2020

Die Medizinische Imaging-Klinik wurde gegründet

Der Fakultätsrat hat an seiner Sitzung im Dezember 2019 die Gründung der Medizinischen Imaging-Klinik angenommen. Die Gründung ist letzten Oktober von der Leitung des Klinischen Zentrums initiiert worden. Die neue Klinik ist aus der Klinik für Radiologie und aus dem Institut für Nukleare Medizin zusammengeschmolzen. An der Sitzung ist auch die Aufstellung des abhängigen Lehrstuhls für Nukleare Medizin an der Medizinischen Imaging-Klinik genehmigt worden.

Die Erscheinung der neuen hybriden Methoden (SPECT/CT, PET/CT, PET/MR) hat solche Untersuchungen ergeben, wobei sowohl die Kenntnisse der nuklearen Medizin als auch die der Radiologie erforderlich sind. Die zwei Kliniken arbeiten seit Jahren in enger Kooperation zusammen, die Zusammenschmelzung stärkt die Zusammenarbeit und bringt Vorteile für den Facharztnachwuchs. Ihr Ziel ist die Ausbildung von Mitarbeitern mit zwei Fachprüfungen in beiden Einheiten.

Die Methoden der nuklearen Medizin unterscheidet sich in großem Maße von den radiologischen Untersuchungen, die erfordern unterschiedliche Kenntnisse und Arbeitsorganisation, deshalb ist es für die weitere Funktion nötig, dass ihre Tätigkeit innerhalb der Medizinischen Imaging-Klinik selbstständig weitergeführt wird, nicht als unabhängiger Lehrstuhl für Nukleare Medizin.

Nachrichtenarchiv