Nachrichten

- Samstag, den 21 März 2020

Neues Coronavirus (COVID-19): Informationen über Ihre Isolation zu Hause

1. Bleiben Sie zu Hause

Der empfohlene Zeitraum für die Isolation zu Hause ist im Moment 14 Tage. Während dieser Zeit verlassen Sie Ihr Zuhause nur wenn Sie gesundheitliche Versorgung brauchen. Für diese beachten Sie Punkte 4. und 8.

Gehen Sie nicht in die Arbeit oder in die Schule / an die Universität, benutzen Sie die Gemeinderäume, den öffentlichen Verkehr oder Taxis, bis es Ihnen geraten wird, wann Sie dies in Sicherheit tun können.

Falls Sie alleine leben, müssen Sie um Ihre eigene Versorgung selbst mit Hilfe Ihrer Verwandten oder Bekannten kümmern, zum Beispiel wenn Sie Lebensmittel oder andere Hausmittel oder Medikamente brauchen. Sie können die nötigen Dinge auch telefonisch oder im Internet bestellen. Bitten Sie um die Lieferung so, dass die Pakete vor der Tür oder vor dem Tor gelassen werden, vermeiden Sie die persönliche Übernahme.

2. Falls Sie nicht allein leben, sondern Sie sich von den Familienmitgliedern oder den Personen in Ihrem Haushalt ab (wenn es möglich ist)

Halten Sie sich von den Familienmitgliedern oder anderen Personen abgesondert in einem Zimmer, das belüftet werden kann, auf. Im Zimmer lüften Sie oft durch das Fenster oder Balkontür. Halten Sie die Tür des Zimmers zu. Wenn es mehr als eine Toilette oder / und Badezimmer in der Wohnung gibt, dann wählen Sie eine / eins für sich aus und benutzen Sie die / das andere mit den anderen Familienmitgliedern nicht. Falls Sie nur eine Toilette / Badezimmer in der Wohnung haben, reinigen Sie sie/es regelmäßig. Es ist empfehlenswert, dass es für die Nutzung dieser Räume eine Einteilung erstellt wird, und Sie diese zuletzt am Tag benutzt. Nach der Nutzung müssen Sie diese Räume gründlich reinigen. Es ist wichtig, dass Sie ein eigenes Handtuch gesondert für Duschen und für Händewaschen haben und die Familienmitglieder diese nicht benutzen. Wenn Sie in einer solchen Wohnung wohnen, wo die Küche, Badezimmer und die Gemeinschaftsräume gemeinsam genutzt werden (zum Beispiel Wohnheim oder Mietwohnung), bleiben Sie in Ihrem Raum hinter geschlossener Tür und verlassen Sie das Zimmer nur wenn es unbedingt nötig ist und in diesen Fällen benutzen Sie eine Nase-Mund-Maske.

Wenn Sie die Küche gemeinsam mit anderen benutzt (auch Zu Hause, oder im Wohnheim, oder in der Mietwohnung), benutzen Sie sie nicht dann, wenn die anderen auch da sind. Wenn dies nicht möglich ist, tragen Sie eine Nase-Mund-Maske in der Küche. Die Speisen essen Sie in Ihrem Zimmer.

3. Vermeiden Sie die gemeinsame Nutzung von Haushaltgeräten und Haushaltobjekten

Benutzen Sie Teller, Gläser, Tassen, Besteck, Handtücher, Bettwäsche oder andere Objekte nicht mit anderen gemeinsam, für Sie sollen welche für eigene Nutzung abgesondert werden.

Nach der Nutzung waschen Sie die Teller, Gläser, Becher und Besteck gründlich ab. Falls es vorhanden ist, benutzen Sie die Spülmaschine für das Abspülen und Trocknen. Falls Sie keine Spülmaschine haben, waschen Sie die mit warmem Wasser und Spülmittel ab, trocknen Sie sie mit einem eigenen Küchentuch gründlich ab. Halten Sie das Küchentuch in Ihrem Zimmer.

Wenn die oben genannten Empfehlungen nicht gehalten werden können, dann müssen Sie für die Isolation eine andere Möglichkeit suchen.

4. Telefonieren Sie, bevor Sie den Arzt aufsuchen

Vor jeder ärztlichen Untersuchung oder nötiger gesundheitlichen Versorgung telefonieren Sie mit Ihrem Hausarzt oder Versorgungsdienst über das mögliche persönliche Treffen. Es ist erforderlich, damit der Arzt oder der Versorgungsdienst sich vorbreiten können, und Vorbeugungsmaßnahmen einführen können, um Ihren persönlichen Kontakt mit anderen Vorort zu minimalisieren.

5. Tragen Sie eine Nase-Mund-Maske, wenn es Ihnen von der Gesundheitsbehörde empfohlen wird

Wenn Ihnen das Tragen einer Nase-Mund-Maske empfohlen worden ist, dann müssen Sie eine Tragen, wenn Sie mit anderen Menschen in einem Raum sind, oder wenn Sie zur ärztlichen Untersuchung gehen. Wenn Sie aus irgendeinem Grund, keine Maske tragen können, dann decken Sie Ihre Nase und Mund mit einem Tuch (oder anderem Textil) ab.

6. Decken Sie beim Husten und Niesen Ihre Nase und Mund ab

Decken Sie beim Husten und Niesen Ihre Nase und Mund mit einem Taschentuch ab und werfen Sie es dann in den Mülleimer (mehr dazu unter Punkt 10). Danach waschen Sie Ihre Hände mindestens 20 Sekunden lang mit Seife und Wasser, dann trocknen Sie Ihre Hand ab. Wenn Sie Ihre Hände gerade nicht waschen können, dann desinfizieren Sie Ihre Hände zum Beispiel mit alkoholischem Desinfektionsmittel. Wenn Sie kein Taschentuch dabeihaben, husten und niesen Sie in Ihren Ellenbogen.

7. Waschen Sie Ihre Hände

Sie müssen Ihre Hände gründlich mit Seife und Wasser waschen. Die eingeseiften Hände müssen mindestens 20 Sekunden lang gerieben werden, dann müssen sie mit Wasser abgespült und getrocknet werden. Vermeiden Sie die Berührung Ihren Augen, Ihre Nase und Ihren Mund, wenn Sie davor die Hände nicht gewaschen haben.

8. Beobachten Sie sich selbst, ob sich bei Ihnen Symptome einer Atemweginfektion zeigen i

Bitten Sie sofort um ärztliche Hilfe, wenn die folgenden Symptome haben: Fieber, Husten oder Schwierigkeiten beim Atmen.

Wenn es um keinen Notfall geht (zum Beispiel Ihr Zustand oder Ihre Symptome nicht sehr seriös sind), ist es genügend, wenn Sie Ihren Hausarzt telefonisch um Rat bitten.

Wenn es um einen Notfall geht, rufen Sie einen Krankenwagen unter 112 und neben den Symptomen müssen Sie auch erwähnen, dass Sie bisher in Ihrem Zuhause in Isolation waren, um die Verbreitung der neuen Coronavirus Pandemie vorzubeugen.

9. Empfangen Sie keine Gäste zu Hause  

Laden Sie keine Gäste in Ihr Zuhause ein und empfangen Sie auch keine. Wenn Sie dringend mit jemandem kommunizieren muss, der nicht in Ihrem Haushalt lebt, tun Sie es am Telefon oder elektronisch (Email oder Videochat im Internet). Falls Sie es unbedingt nötig haben, dass jemand Sie in Ihrer Wohnung besucht, dann besprechen Sie es vor dem Besuch mit Ihrem Hausarzt.

10. Umgang mit dem Abfall in Ihrem Haushalt

Jeder solcher Abfall oder Müll, auch die benutzten Taschentücher oder Masken, die sich berührt haben, müssen in einem Plastiksack gesammelt werden. Der Müllsack muss abgeschlossen werden und in einen zweiten Müllsack getan werden, der ebenso abgeschlossen werden muss.  Dieser Sack kann wie gewohnt entsorgt werden.

11. Umgang mit der Wäsche in Ihrem Haushalt

Falls Sie eine Waschmaschine in Ihrer Wohnung haben, waschen Sie jede dreckige Kleidung, Bettwäsche, Handtücher und Küchentücher mindestens auf 60°C und abgesondert von der Wäsche der anderen Familienmitglieder. Falls Sie Ihre Wäsche zu Hause nicht waschen können, müssen Ihre Wäsche in einen Sack tun und sie nach dem Ablauf der Isolation waschen.

Falls Sie während der Isolation Symptome zeigen und die Ergebnisse der diagnostischen Laboruntersuchungen die Infektion mit dem neuen Coronavirus bestätigen, dann werden Sie weitere Anweisungen bzgl. der Wäsche bekommen.  

Falls die obigen Empfehlungen nicht angehalten werden können, muss für die Isolation statt Ihres Zuhauses auf einen anderen Weg gelöst werden!

Nachrichtenarchiv