Nachrichten

- Freitag, den 27 März 2020

Empfehlungen für soziale Distanzierung

Liebe Studierende!

Die während der an COVID-19 Erkrankung gebundenen Gefahrsituation erfassten Maßnahmen und Empfehlungen sollen die Masseninfektionen der Pandemie bremsen und ihre Konsequenten minimalisieren. Wir haben es traurig erfahren, dass es viele solche die soziale Distanzierung (social distancing) abweichende und bei der Weitergabe der Krankheit ein potentielles Risiko bedeutende Veranstaltungen gab.

Die Regierung Ungarn führt ab dem 28. März bis 11. April Ausgangseinschränkungen ein. Der Wohnort kann nur mit dem Ziel der Arbeitsausführung oder der Versorgung von Grundbedürfnissen verlassen werden, die Lebensmittelgeschäfte, Drogeriemärkte, Märkte und Apotheken werden weiterhin geöffnet sein. An öffentlichen Orten muss man eine Entfernung von 1.5 Meter voneinander halten. Die älteren Menschen können die Lebensmittelgeschäfte, die Apotheken und Märkte nur zwischen 9.00 und 12.00 aufsuchen, und in diesem Zeitraum können nur sie diese Orte betreten.

Als junge Intellektuelle müssen wir zur Verantwortung aufwachsen, die mit den gegen die Verbreitung des Virus verabschiedeten Maßnahmen auf uns fällt. Laut unserer jetzigen Kenntnisse ist der Ablauf der Krankheit unter den Meisten der Jugendlichen – aber nicht bei allen – leicht, jedoch können wir die Gesundheit der Mitmenschen in unserem Umfeld nicht riskieren, deshalb bitten wir alle unserer Mitstudierenden, die Situation ernst zu nehmen und alles zu tun, um die Wirkungen der Pandemie zu mildern und vorzubeugen!

Zur Information haben wir ein paar nützliche Empfehlungen gesammelt, um derer Einhaltung bitten wir jeden ausdrücklich:

  • Der Besuch von Lebensmittelgeschäften und von nicht gefüllten äußeren Orten ist erlaubt, aber wir helfen am meisten, wenn wir – wenn es unnötig ist – unser Zuhause nicht verlassen.
  • Die nötigen Einkäufe sollen wir in Schutzausrüstung erledigen (Maske und Handschuhe). Wir sollen mit Karte oder mit dem Handy bezahlen. Halten wir Distanz!
  • Lass uns keine Party feiern! Die Unterhaltungen unter Freunden sollen auch mit Einhaltung der Distanzierung und mit weniger Teilnehmern ablaufen. Die Zeit für Gesellschaftsunterhaltung ist nicht jetzt!
  • Vermeiden wir den öffentlichen Verkehr, wenn möglich. Wenn wir keine andere Wahl haben, dann benutzen wir Desinfektionsmittel und Desinfektionstücher vor, während und nach der Fahrt!
  • Am Arbeitsplatz – wenn wir nicht im Home-Office arbeiten können – sollen wir die physischen Kontakte mit unseren Mitarbeitern meiden, bzw. unsere Hände oft waschen.
  • Suchen wir den Arzt nur in Notfällen oder in besonders begründeten Fällen auf! Unsere Beschwerde sollen wir ihm möglichst nur am Telefon erzählen.
  • Fitness und Training soll zu Hause ausgeübt werden, aber bei der Einhaltung der entsprechenden Entfernung können wir im Freien allein auch Sport treiben.
  • Der Besuch von Familienmitgliedern und Freunden ist unter keinen Umständen empfohlen, da man unabhängig von der Altersgruppe symptomenlos Virusträger sein kann.

Als Studierende der Universität Pécs bitten wir Euch, die Empfehlungen, Richtlinien und Regelungen verantwortungsvoll und streng einzuhalten, da es unser gemeinsames Interesse ist, die Verbreitung der Infektionen zu reduzieren und unsere Umwelt und unsere geliebten Mitmenschen zu schützen!

Dankend und mit freundlichen Grüßen,

Die Studentische Selbstverwaltung der Universität Pécs

Nachrichtenarchiv