Nachrichten

Sonstige Nachrichten - Mittwoch, den 10 Juni 2020

Die Universität Pécs ist eine der 200 besten Universitäten der Welt

Die Londoner Firma Quacquarelli Symonds hat am 10. Mai ihre neueste Rangliste der Universitäten veröffentlicht. Die Universität Pécs hat auch diesmal ihren Platz in der Liste in der Kategorie 651-700. Im Vergleich zu der Rangliste von 2018 zwei Kategorien, das heißt hundert Positionen weiter nach vorne. Obendrauf wird in der Kategorie der internationalen Studierenden die erste Universität Ungarns zu den 200 besten Universitäten der Welt gezählt.

Die Experten der Quacquarelli Symonds (QS) erstellen seit 2004 jedes Jahr die Rangliste der Universitäten der Welt in Anbetracht von sechs Kriterien. Die endgültige Rangliste entsteht aufgrund der Beurteilung der akademischen Sphäre, der Beurteilung der Arbeitgeber, die Häufigkeit der Zitationen der mit der Institution verbundenen wissenschaftlichen Arbeiten, die Proportion von Lehrkraft und Studierenden, und aufgrund der Anzahl an ausländischen Lehrkräften und Studierenden. Es werden um die 1600 Universitäten mittels 18 Millionen Dokumenten und 138 Millionen Zitationen untersucht. Am Ende werden von den 1600 Institutionen die besten 1000 rangiert.

 

An der Pressekonferenz zu der Rangliste hat Dr. Attila Miseta, der Rektor der Universität Pécs Folgendes bekannt gegeben: „In der Kategorie der ausländischen Studierenden hat die Universität Pécs den noblen Platz Nr. 193. erworben, mit dem sie laut diesem Index zu der engen Elite zählt. Es kann aber auch festgestellt werden, dass die Universität Pécs auch eine noch bessere Stelle hätte belegen können, wenn dieses Index nicht nur zu 5 % wahrgenommen worden wäre. Die kontinuierliche Entwicklung unserer Universität kann auch daran ermessen werden, dass die Anzahl der wissenschaftlichen Artikel und die Zitationen im Vergleich zu denen des letzten Jahres bedeutend gestiegen sind.

Die Universität Pécs wird laut einer der meist angesehenen Ranglisten anhand ihrer Gründung historisch tituliert, ihre Forschungsintensität in die „hohe” Kategorie eingestuft, außerdem ihr Bildungsspektrum, als das meist umfangreiche bewertet.

Laut der Auskunft des Vizerektors für Allgemeines, Strategie und Kontakten der Universität Pécs, Dr. József Betlehem war die Universität Pécs mit ihrem international bekanntem Viruslabor und Fachexperten schon vorhin ein Vorkämpfer im Kampf gegen das Virus. Das Motto der Universität ändert sich auch für das kommende Semester nicht: das heißt, dass die Gesundheit und die Sicherheit der Studierenden und der Lehrkräfte das wichtigste ist. Dementsprechend werden sie auch demnächst die zum Unterrichten und zu den Prüfungen nötigen hygienischen Mittel sichern, um die in- und ausländischen Studierenden parat willkommen heißen zu können. Darüber hinaus beleuchtete der Vizerektor, dass was die Sicherheit im Anbetracht von COVID-19 betrifft, belegt Ungarn in der Weltübersicht den 18., in Europa den 6. Platz. Sowohl für die zurückkehrenden Studierenden, als auch für die Neuanfänger ist dies eine beruhigende Information.

Der Kanzler der Universität Pécs hat an der Pressekonferenz bezüglich der geförderten Investments mitgeteilt: „Der Bau des neuen Flügels für Bildung und Forschung der medizinischen Fakultät kam im Ausnahmezustand sogar im Vergleich zu den gegebenen Möglichkeiten gut vorwärts. Die Firma, die mit der Bauausführung beauftragt ist, hat die angemessene Menge an Facharbeiter relativ schnell ersetzt, und hat die Schwierigkeiten, die bei der Lieferung der speziellen, exklusiv angefertigten Materialien aufgetreten sind sehr gut handhaben können. So werden die Arbeiten bis Mitte Juli beendet werden können, und kann die technische Übergabe/Übernahme folgen, die im August auch abgeschlossen wird. In den letzten Monaten erfolgten meist äußere Arbeiten, es verlief eine wesentliche Geländeregulierung und der Ausbau der Verkehrswege. Das mehr als zwei Milliarden Forint wert Investment des neuen zahnmedizinischen Ausbildungsblocks verläuft nach Terminplan. In den letzten Monaten verliefen die Vorbereitung des Geländes, die Grundierung und der Aufbau der Rohbau. Verläuft alles wie bis jetzt, kann die Frist für die Übergabe von August-September 2021 eingehalten werden. Beide Investments sind für die medizinische Ausbildung der Universität Pécs sowohl in der Hinsicht auf die visuelle Betrachtung als auch in der Hinsicht auf die infrastrukturelle Umgebung der Fakultät von großer Bedeutung.”

Quelle:

Universität Pécs

Nachrichtenarchiv