Nachrichten

Sonstige Nachrichten - Donnerstag, den 5 November 2020

Neue Leiterin der Abteilung für Studentischen Dienstleistungen - Laura Berta Csík

Die neue Leiterin der Abteilung für Studentischen Dienstleistungen in der neuen Struktur des Dekanats wurde Laura Berta Csík, die früher als Projektmanagerin in der Abteilung für Qualitätsmanagement gearbeitet hat und ist seit 2018 Mitarbeiterin unserer Fakultät.

 

Ein Schreiben von Rita Schweier

 

- Welche Büros gehören zu Ihrer Abteilung?

- Die neu gegründete Abteilung besteht aus sechs Büros. In der neuen Organisationsstruktur gehören zu uns das Bewerbungs- und Informationsbüro für Studenten des Ungarischen und des Englischen Programms, das Bewerbungs- und Informationsbüro, das Büro für Internationale Beziehungen und Erasmus-Programm und wir sichern den administrativen Hintergrund für HÖK (Ungarische Studentenvertretung) und EGSC mithilfe unserer Büroleiter.

- Was für eine Herausforderung bedeutet für Sie das Management von so vielen Büros?

- Ehrlich gesagt, hatte ich kaum einen Überblick über das Funktionieren der Büros für Dienstleistungen in meiner früheren Position, deswegen musste ich auch während der Umstrukturierung der Organisation in einen völlig neuen Bereich eintauchen, die Aufgaben und das Funktionieren der Abteilung kennenlernen. Zudem fiel dies mit dem von der Pandemie belasteten Semesterbeginn zusammen, der aus vielen operativen Aufgaben, die eine dringende Lösung brauchten, bestand. Mittlerweile sind wir an dem Punkt angelangt, an dem ich die Möglichkeit hatte, mich auf die Entwicklung der Abteilung zu konzentrieren. Nachdem ich die Leitung der Büros übernommen hatte, versuchte ich, Prozesse zu vereinigen, einen gemeinsamen Nenner zu finden und dies ist in vieler Hinsicht erreicht worden. Glücklicherweise habe ich von meinen Kollegen, auf die ich zählen kann, große Unterstützung bekommen. Sie tragen zu meiner Tätigkeit mit ihren Erfahrungen und Fachkenntnissen bei.

- Was bedeutet die Leitung dieser Abteilung in dem Alltag?

- Wir haben zahlreiche Aufgaben, die eine synchronisierte Zusammenarbeit der Büros nötigen, dass die Büros miteinander eng kooperieren oder eben mit den Studenten kommunizieren und für diese Koordination bin ich zuständig. Da wir die Aufgaben des Bewerbungs- und Informationsbüros für Studenten des ungarischen Programms mit einem neuen Team erfüllen, muss ich ein besonderes Augenmerk auf diesen Bereich richten, sowie auf die Übertragung bzw. Übernahme der Programme dieses Büros, was bis Mitte Oktober erfolgreich stattgefunden hat. Zudem läuft gegenwärtig die Ausarbeitung der Verfahren der einzelnen Projekte, mit dem Ziel die künftige Arbeit zu erleichtern und die Aufgaben der Büros planbar zu gestalten. Außerdem bekommen wir - als Abteilung für Studentischen Dienstleistungen - ständig Anfragen von den studentischen Organisationen, die die Fragen, Probleme der Studenten an uns weiterleiten und wir bemühen uns so bald wie möglich beruhigende Lösungen zu finden. Zusammenfassend denke ich, dass dank der Umstrukturierung können die Aufgaben und Wirkungsbereiche der einzelnen Einheiten geklärt und erweitert werden und dadurch wird es möglich sein, ein Rahmensystem unserer zukünftigen Arbeit zu schaffen.

- Wie können die Studenten das Funktionieren auf Abteilungsebene erkennen?

- Das Wichtigste für mich ist, hervorragende Dienstleistungen zu bieten, die Zufriedenheit der Studenten und das Engagement der Studenten für die Universität zu verbessern. Wir arbeiten eng mit der Abteilung für Marketing- und Kommunikation zusammen, und wenn wir unsere Arbeit gut leisten, wird ihnen das Leben leichter gemacht, denn zufriedene Studierende werden auch in Zukunft die Zielgruppe des Alumni-Programms sein.

- Wie kann die „Ars Poetica “ der Abteilung formuliert werden?

- Ich möchte, dass die von uns angebotenen Dienstleistungen unabhängig davon wären, zu welchem Programm die Studierenden gehören. Die Qualität der Dienstleistung ist dafür unentbehrlich und  das, dass alle Studierende gleichzeitig und konsistent über Informationen, Möglichkeiten und Programme in drei Sprachen der Ausbildung benachrichtigt werden.

 

Nachrichtenarchiv