Nachrichten

Sonstige Nachrichten - Montag, den 5 Juli 2021

"Sie haben sich für einen der schönsten Berufe entschieden" - die Absolvent*innen der des Fachs Humanmedizin der ungarischen und englisch-deutschen Studiengänge wurden eingeweiht

Am 3. Juli fanden die Abschlussfeiern der Ärztinnen und Ärzte der ungarischen, englischen und deutschen Studiengänge, die ihr Studium im Studienjahr 2020/2021 abgeschlossenen haben, in der György Romhányi Aula der Medizinischen Fakultät der Universität Pécs statt. Die feierliche Einweihung der 157 Absolvent*innen des ungarischen Studiengangs fand am Vormittag statt, während die Einweihung der 125 Absolvent*innen des englischen und deutschen Studiengangs am Nachmittag stattfand. Die Gäste konnten die Zeremonie in einem Zelt mit einer LED-Videowand auf dem Campus der Medizinischen Fakultät sowie online verfolgen.

Dr. Attila Miseta, Rektor der Universität Pécs, betonte in seiner feierlichen Rede an die Absolvent*innen des ungarischen Studiengangs, dass ihre Ausbildung in einer Zeit voller besonderer Herausforderungen endete. Infolgedessen haben die letzten anderthalb Jahre unsere Aufmerksamkeit zunehmend darauf gelenkt, auf unsere körperliche Unversehrtheit zu achten. Er erklärte, dass es in der Zeit hinter uns auch darum ging, sich an neue Situationen anzupassen, und wir sollen nur über die veränderten Bildungswege nachdenken.

"Sie werden jetzt Ärzte, Sie haben sich für einen der schönsten Berufe entschieden. Außerdem ist es nicht nur ein Beruf, es ist eine Lebensweise, die Ihre ganze Zukunft prägt", sagte der Rektor und betonte, dass sie mit ihrem Verhalten während der Arbeit ein Vorbild innerhalb und auch außerhalb des Krankenhauses sein sollen. Er fügte hinzu, dass im medizinischen Laufbahn jeder einen Bereich finden kann, in dem er/sie sich entfalten kann.

„Man kann sich mit Molekülen, Zellen, Geweben, Organen, Organsystemen, dem ganzen Körper und auch – vielleicht einer der schwierigsten Aufgaben – der menschlichen Seele befassen“, so der Rektor weiter. Er betonte, dass wir in dieser reißenden Welt diese Aufgabe leider oft vernachlässigen, obwohl es sehr wichtig ist, auch darauf zu achten.

Nach der Rede von Dr. Attila Miseta las Dr. Miklós Nyitrai, der Dekan der Medizinischen Fakultät, das Gelöbnis vor, und die Absolvent*innen wiederholten die Worte des Dekans. Anschließend nahm Dr. Miklós Nyitrai sie auch per Handschlag als Arztkollegen auf, sie erhielten ihr Diplom sowie das Geschenk der Fakultät, das Jahrbuch 2021. Diejenigen, die einen summa cum laude Diplom erhalten haben, haben einen 14-karätigen goldenen Elizabethring verziert mit dem Wappen der Medizinischen Fakultät in Anerkennung ihrer herausragenden Studienleistungen bekommen.

"Sie haben einen Beruf gewählt, der menschliche und fachliche Bereitschaft und Aufmerksamkeit erfordert. Bleiben Sie ihm treu. Seien Sie mutig, folgen Sie ihren Träumen, Sie haben das Wissen und Talent dafür, ohne diese würden Sie jetzt nicht hier sitzen", sagte Dr. Miklós Nyitrai in seiner Festrede. Wie er sagte, wir konnten die schwierige Zeit hinter uns überstehen, weil wir eine Gemeinschaft sind. Er betonte, dass die Medizinische Fakultät der Universität Pécs als Alma Mater den Absolvent*innen immer offen stehen werde.

Bei der Abschlussfeier am Vormittag wurde auch der Gyula Mestyán-Preis übergeben, für den sich - in Gedenken an Dr. Gyula Mestyán Pädiatrie-Professor - Doktoranden mit herausragenden grundständigen Forschungsarbeiten bewerben konnten. Auf Beschluss der Wissenschaftlichen Studentenzirkel hat Dr. Orsolya Homoki in diesem Jahr den Preis gewonnen. Dr. Kristóf Filipánits erhielt ein Zertifikat für seine mehrjährige herausragende klinische Demonstratorentätigkeit. Dr. Eszter Trencséni erhielt die Anerkennungsurkunde des Dekans für ihre gewissenhafte Arbeit als Sekretärin der Wissenschaftlichen Studentenzirkel.

Die Abschlussfeier der Absolventen der englischen und deutschen Studiengänge fand nach dem Szenario der ungarischen Diplomverleihung, ab 14:00 Uhr statt. Sie wurden neben Dr. Miklós Nyitrai, Dekan vom Professor Ferenc Gallyas, Vorsitzender des englischen Programmkomitees, und Professor György Sétáló, stellvertretender Vorsitzender des deutschen Programmkomitees, begrüßt.

Fotos:

Diplomverleihung für Ärzte, Ungarisches Programm

Diplomverleihung für Ärzte-Deutsch, Englisch Programme

Nachrichtenarchiv